Redaktion MünchenNews | Redaktion München

News


Seminar in der bayerischen Strafzettel-Hochburg

von a.becker am 23. Nov 2018

Das diesjährige Herbst-Seminar der Redaktionen München und Wien fand in Viechtach statt. Bekannt ist der Bayerwald-Kurort vor allem dadurch, dass hier die gesamten bayerischen Strafzettel verarbeitet und büssendes Geld eingetrieben wird. Im gemütlichen Hotel “zum Pfahl” wurden Arbeitsabläufe, Recherchemethoden, rechtliche Einschätzungen und Reporter-Aufsager vor der Kamera geübt. Traditionell durfte der Kegelabend nicht fehlen. Die Wiener Büroleiterin Christina Stadelbauer überraschte (nach anfänglichen Problemen ihre Kugeln auf der Bahn zu halten) im letzten Viertel des Wettbewerbs mit einer phänomenalen, nie gesehenen Wurftechnik.

IMG_2113

PHOTO-2018-11-22-22-35-17(1)

Beschreiben kann man die nicht – die muss man sehen!! Die verbleibende Zeit bis zur Schließung des Schützenhauses reichte zwar nicht mehr für einen Platz auf dem Treppchen – aber – nach groben Schätzungen – eine um 7 Stunden verlängerte Kegelzeit HÄTTE ihr das noch ganz sicher ermöglicht. GANZ SICHER !!  Mit seinen granatenmässig geworfenen Kugeln wurde Sieger des Jahres 2018:  Michi Illes aus Wien. Glückwunsch dazu!!





Gemeinsam gehts besser. Jan Ullrich und unser Redaktionsleiter haben einen Deal.

von a.becker am 23. Nov 2018

SAMSUNG CSC

 

 

 

 

Jan Ullrich und Redaktionsleiter Andreas Becker haben einen Deal. Bereits im August haben die beiden besprochen, dass der Eine das Rauchen aufhört. Und der Andere den Konsum von anderen schädlichen Substanzen. Einen Tag bevor dieses Foto entstand. hat der Redakteur eine Heilpraktikerin und Hypnotiseurin in Rosenheim aufgesucht (www.psychotherapiebecker.de). Nach einer nur 25-minütigen Hypnose verließ Andreas Becker die Praxis. Und ist seitdem “Clean”, jetzt also bereits 10 Wochen. Jan Ullrich ist für Nachfragen im Augenblick nicht erreichbar. Nicht ganz klar ist, ob er seinen Teil der festen Absprache eingehalten hat. Wir halten unsere Leser auf dem Laufenden!

 

 





Baumeister gräbt. An unseren Redakteurinnen.

von a.becker am 10. Okt 2018

3E2D8341-E453-44C6-A8C8-C5874ABB7A5D

 

Büroleiterin Christina Stadelbauer und  Redakteurin Manuela Kopt wollten sich auf dem WIENER Oktoberfest eigentlich nur ein Feierabend Bierchen gönnen. Stattdessen wurden sie von Wiens berühmtestem Frauen-Bezirzer (Prominenter, Schauspieler, Sänger, Geschäftsmann, ehemaliger Politikersowie ehemaliger Bauunternehmer und Projektentwickler )eingesammelt. Seit er sich vor zwei Jahren von seiner Katie getrennt hat, ist der 86-jährige (morgen feiert er Geburtstag!) wieder auf Freiersfüßen. Logisch, dass er sich Christina und Manuela nicht entgehen lassen wollte.  Das die beiden Frauen eigentlich sehr zielstrebige Reporterinnen sind,  war dem sympathischen und galanten  Siegfried (so heißt er mit zweitem Vornamen) ziemlich wurscht. Probieren kann man’s ja mal und wer nicht wagt der nicht gewinnt.  Was macht schon ein  Unterschied an Lebensjahren  in der Größe des durchschnittlichen Renteneintrittsalters… So viel zumindest steht fest, beide Kolleginnen sind am kommenden Morgen frisch und pünktlich in der Redaktion erschienen. Und über alles Andere:  Über alles Andere herrscht Stillschweigen!





Fesche Kolleginnen auf der Fashion-Week

von a.becker am 18. Sep 2017

Die Kollegen der Wiener Presse waren irritiert, “…wer san de feschn Madln??” Auflösung des Rätsels: Unsere Reporterinnen Susanne und Laura waren eigentlich zur Berichterstattung am roten Teppich. Als sie von einem Fotografen aufgefordert wurden, sich selbst auf den Läufer zu stellen, liessen sie sich nicht lange bitten. Das Foto ist der Beweis, dass journalistische Kompetenz und professionelle Hartnäckigkeit auch in unserem Beruf gelegentlich einmal in Kombination zu einem ansprechenden Äußeren anzutreffen ist…

 

2017-09-15-PHOTO-00000008





Sommer-Seminar 2017

von a.becker am 07. Jul 2017

Ein recht arbeitsreiches Seminar hatten wir in diesem Sommer in Wegscheid, im bayerischen Wald.  Dabei das Wiener Team Laura, Susanne, Eileen und Christina. Susanne (…mit dem unaussprechlichen Nach-Namen…) reiste aus München an. Weil der Chef versprochen hat, “keinesfalls ins Schwimmbad zu kommen”, verlief das Baden fröhlich und entspannt, hieß es. Vermutlich steckte Frau Kern (der Hausdrachen von der Rezeption) dahinter, das das anschließende Kegeln beinahe noch mit einer Klettertour auf den Zimmer-Balkon geendet hätte. Die elektronisch verriegelte Hotel-Tür ließ sich nicht öffnen, aber ein weiblicher, sympathischer Hotelgast auf dem Balkon (….nü, käijn Probläm, da mach isch aufff….)  ließ uns dann nach Mitternacht doch noch rein. Puuuu…. Anschließend tüchtiges Abgießen mit Wodka und Selbstgebranntem und dem Sukiyaki (Blue Diamonds) von youtube. Eine gelungene Veranstaltung, wird im Spätherbst um praktische Übungen erweitert, wurde beschlossen.

Ausflug ins Böhmische

Ausflug ins Böhmische

2017-07-13-PHOTO-00000011

Alle Neune!! Eileen lag mit weitem Abstand vorne. Und Christina schaffte es mit einer nie zuvor gesehenen Abwurftechnik auf den zweiten Platz!!

Alle Kolleginnen aus München und Wien

Alle Kolleginnen aus München und Wien





Büro Wien feiert: Österreich!!

von a.becker am 25. Okt 2016

So ganz genau konnten Laura Wülfrath und Susanne Breineszl eigentlich nicht erklären, warum Österreich feiert. Morgen. Meine Vermutung, “Wahrscheinlich befreit worden, von den Piefkes, irgendwann”, wurde weder mit einem “Ja” noch mit einem  “Nein” kommentiert. Jedenfalls ist es ein freier Tag. Und die genauen Hintergründe: “Mal googeln”.  Schon am Nachmittag – vor dem wichtigten Ereignis -, haben sich die Kolleginnen in rot-weiß-rot aufgehübscht und freuten sich. Konsequenz: Schon deshalb, weil 80 Prozent unserer Kollegen  österreichischer Nationalität sind, geh ich jetzt – und feiere einfach mit. Mit am Flaschl Grünen Veltliner und Mozart-Kugeln in beiden Backentaschen ;-)))

2016-10-25-PHOTO-00000013





Mit Hellem und Blonden. Weihnachtsfeier ohne Glühwein.

von a.becker am 13. Jan 2016

Kein Schnee. Nirgends. Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand bei 9 Grad Plus im Augustiner in Salzburg statt. Schweinshaxen / Stelzen gabs. Viel Helles (Bier). Und vier Blondinen (kein Bier ). Aijla, unsere ausgezeichnete Ex-Praktikantin, war derweil Ziel eines Präsenz-Diensers. Das ist in Österreich ein Wehrpflichtiger. Ob die Kontaktanbahnung zu Weiterem führte, verschweigt sie uns ;-)

Redaktion12-2015-2

Redaktion12-2015-1





Janina geht. Und schrieb uns ein paar schöne Zeilen…

von a.becker am 02. Mrz 2015
Janina-Tippl
Lieber Andreas,
da heute mein letzter Tag in der Redaktion ist, möchte ich dir gern ein paar kurze Worte sagen.
Erst einmal: vielen Dank für alles Andreas! Es war ein wirklich tolles und aufregendes Praktikum. Ich habe unglaublich viel von dir und Carina aber auch von den Erfahrungen, Drehs, Recherchen gelernt.
Ich bin mit einem kleinen Wissen über die Fernsehbranche ins Praktikum gestartet und kann sagen, dass ich mit einem großen raus gehe. Ich habe mich damals bewusst an Andreas Muhs gerichtet, da ich kein Praktikum in einer großen Redaktion machen wollte, bei dem ich anderen “nur” über die Schulter schauen darf. Und wie er es mir voraus gesagt hat: es war teilweise hart und sehr stressig, der reinste Nervenkitzel, aber genauso gut und aufregend und ich hätte wahrscheinlich wo anders nicht annähernd so viel gelernt …und gelacht! ;-)
Ich möchte hier keinen ganzen Aufsatz schreiben, worauf ich hinaus will hast du verstanden. Ich bin rundum glücklich und zufrieden, dass ich ein halbes Jahr bei euch verbringen durfte! :-)
Ich freue mich sehr, weiterhin Teil des Teams sein zu können und hoffe, dass ich in der Zukunft einige Drehs/ O-Töne machen darf.
Liebe Grüße,
Janina




Ooooo….Du fröhliche, …ooooo Du selige …..

von a.becker am 15. Jan 2015

Weihnachtsfeier2014Wien

… zu einer kleinen Weihnachtsfeier haben sich die zwei Büros in Wien getroffen.  Danach verabschiedete sich das Team in die Winterferien, regulärer Bürobetrieb erst wieder ab dem 7. Januar 2015. Juliane (sie hätte sich sicher – wie immer – über den anschließenden gemeinsamen Fototermin durch Kameramann Daniel gefreut…. :roll: ) konnte nicht dabei sein, sie verbrachte schöne Wochen in Australien, Naomi schwitzte in München im Stress von Prüfungsvorbereitungen und Silja und Alina Bauer hatten sich schon in ihre norddeutsche Heimat bei Bremen verholt. Bilanz 2014: “Das Jahr war gut, im Grunde muss das nächste nur genauso werden, dann wird es kein Schlechtes”, orakelte der Büroleiter zum Jahreswechsel, angedudelt vom einen oder anderen Hugo. ***** Unglaublich: zu Weihnachten gab es von den österreichischen Straßenbehörden keine Strafzettel-Geschenke.





Seminar mit Nach(t)arbeit und Allen Neunen

von a.becker am 27. Nov 2014

Zu einem dreitägigen Redaktions-Seminar haben sich alle Kollegen aus den beiden Büros in Wegscheid im Bayerischen Wald getroffen. Im angenehmen Hotel gabs nicht überall Whats-App-Möglichkeit (“…des is gemein, Andreas hat in seinem Zimmer als einziger Netz..”)  aber eine fürsorgliche Dame an der Rezeption. Sie bündelte die vier Zimmer am Ende des Flurs. Weit, weit weg von den Ohren der anderen (ausnahmslos weißhaarigen und über 60-jährigen) Mitbewohner. Tüchtiger Nach(t)arbeit nach anstrengenden Seminarstunden stand damit nichts im Weg:  Weißwein und Wodka mit seltsamen Fruchtsaft-Mischungen bevorzugt .  Juliane kam verspätet an. Zum Glück mussten wir also nach Passau – die einzige Möglichkeit im Umkreis von 100 km eine Shisha zu kaufen. Und: hätten wir Juliane nicht abgeholt, wer sonst hätte beim “Kegeln” (Merke auf: so hieß das früher. Heute nennt man das   n a t ü r l i c h   BOWLING) alle Neune (oder alle 10? oder 12?) andauernd und immer, immer wieder niederreissen sollen? Einhellige Meinung aller Anderen: Das ehrgeizige Mädel hat garantiert geübt, in Wien. 100 %! Wollte mal wieder gewinnen, die Streberin  ;-))   Auf dem Foto Juliane, Alice, Carina (hängt leicht in den Seilen), Janina und Lena. Andreas hätte das schöne Bild nur gestört…

seminar-bayer-wald-11-14-Lena-Janina-Carinaseminar-bayer-wald-11-14-Alice-Juliseminar-bayer-wald-11-14